Laura Zimmermann holt Bayerischen Meistertitel über die Kurzdistanz Elite

Beim diesjährigen Argi Triathlon in Schongau wurden im Rahmen des Ligabetriebs auch die Bayerischen Meisterschaften der Elite über die Olympische Distanz (1,5km Schwimmen, 40km Radfahren, 10km Laufen) ausgetragen.

Das Regionalliga-Damenteam des SV Würzburg 05 war mit Lisa Heinrichs, Leonie Theis und Laura Zimmermann ins Allgäu angereist.
Die gebürtige Allgäuerin Laura Zimmermann, die nach dem Schwimmen noch auf dem 18. Rang lag, konnte sich von Disziplin zu Disziplin vorarbeiten und sich mit einer Endzeit von 2:14:13 h als Bayerische Meisterin feiern.
Lisa Heinrichs erreichte als 23. das Ziel und Leonie Theis, die zum ersten Mal über diese Distanz startete, erlangte den 35. Rang.
Leider gelang dem Damenteam dadurch nur ein 8. Platz in der Teamwertung und es liegt somit in der Gesamtwertung momentan auf Platz 5. Bereits nächstes Wochenende steht das letzte Ligarennen in Regensburg an. Das Ziel ist, die aktuelle Platzierung halten zu können.


Fotos: privat


 

Erfolgreich in Hofheim

Beim 26. Hofheimer Triathlon erreichten die Triathleten des SVW 05 wieder sehr gute Platzierungen.
Sprinttriathlon kam David Vorschneider auf den 7. Gesamtplatz und gewann damit in einer Zeit von 57:44 min
die AKM 18. Beim Kurztriathlon belegten Florian Staudt (2:13:26 h) den 4. Gesamtplatz (2. AKM 25), Andreas Mergler (2:15:22 h)
den 5. Gesamtplatz (1. AKM 45) und Dominik Engelhardt  (2:18:36 h) den 8. Gesamtplatz (3. AKM 25).
Ebenfalls am Start waren Klaus Leiblein 1. AKM55, Reinhard Lutz 3. AKM 40, Werner Teufel 8. AKM45 und Peter Weilbach 2. AKM55.

Foto von links: Reinhard Lutz, Peter Weilbach, Andreas Mergler, Florian Staudt, Dominik Engelhardt, Klaus Leiblein

Ironman: Alles ist möglich!

Wer gut schwimmt, schnell Rad fährt und dann noch schnell läuft, der ist beim Triathlon meist weit vorne platziert.

Genau das ist Frank Lehner aus Iphofen am vergangenen Wochenende beim IRONMAN AUSTRIA gelungen. Nach zunächst moderatem Schwimmen hat der Triathlet dank einer erstklassige Radperformance aufgeholt und sich nach vorne gearbeitet. Beim abschließenden Marathon, seiner Paradedisziplin, ist er der Konkurrenz in seiner Altersklasse 45-49 davon gelaufen und hat dadurch eines der viel begehrten Tickets für die Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii im Oktober gelöst. Die 3,8 km Schwimmen, 180 km Rad und 42,195 km Laufen hat er in nur 9:42:13 h bewältigt. Eine herausragende Leistung, denn es handelte sich bei diesem Wettkampf um seinen zweiten Start auf der Triathlon-Langdistanz. Erst vor zwei Jahren war er vom Marathon zum Triathlon gewechselt. Frank Lehner startet für den Triathlonverein des SV Würzburg 05. Hauptsächlich trainiert wird er von Helga Schartel, selbst mehrfache Ironman-Finisherin und DTU Triathlon Langdistanz-B Trainerin, aus Geiselwind.

Frank Lehner
Foto: Privat


 

Platz 6 für das Triathlon-Team des SV Würzburg 05

Am Samstag fand das 3. Rennen in der 2. Triathlon-Bundesliga am Rothsee statt.

Dabei waren auch das Würzburger Team mit Jay Wallwork, Felix Bregenzer, Peter Röder, Florian Staudt und Jörn Gabler am Start.
Über die Sprint-Distanz (750 m Schwimmen, 19 km Radfahren und 5 km Laufen) schafften sie in der Teamwertung einen guten 6. Platz. Im Rennen konnten Jay und Felix das hohe Tempo zu Beginn beim Schwimmen mitgehen und wechselten so mit den Ersten aufs Rad. Trotz dichtem Gedränge im Wasser kamen auch Peter, Florian und Jörn kurz danach aus dem Wasser. Auf dem welligen Radkurs konnten die Jungs des SV Würzburg 05 ihre Positionen halten bzw. verbessern. Beim Laufen hieß es dann zwei Runden zu absolvieren. Schließlich verpasste Jay mit einem vierten Platz nur knapp das Podium. Felix erkämpfte sich mit einer soliden Laufleistung einen Platz in den Top 10 und die anderen drei kamen auch nach kurzer Zeit ins Ziel.

Von links, Jay Wallwork, Peter Röder, Florian Staudt, Felix Bregenzer, Jörn Gabler
Foto: privat

 


 

Dreimal Podium für SV05 Triathleten in Erding

Am Sonntag starteten beim traditionellen Stadtriathlon in Erding erfolgreich drei Athleten des Sv Würzburg 05.

Jonas Kreckel erkämpfte sich beim Bayerischen Jugend Cup die Bronzemedaille über 400 m Schwimmen - 11 km Radfahren und 2,5 km Laufen. 

Felix Bregenzer konnte sich ebenfalls den 3. Platz nach einer spannenden Aufholjagd bei der Volksdistanz über 400 m Schwimmen, 25 km Rad und 4 km laufen sichern. Da aufgrund der hohen Teilnehmeranzahl die Starts in mehreren Startgruppen mit Zeitabständen erfolgte, hatte Felix damit zu kämpfen das Feld von hinten aufzurollen. Dadurch erfuhr er erst einige Zeit nach dem Zieleinlauf seine tatsächliche Platzierung.

Laura Zimmermann startete über die Olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 48,5 km Radfahren und 10km Laufen). Nachdem Laura mit einer anderen Athletin die falsche Boje anvisiert hatte, lies sie bei der Anfangsdisziplin einiges an Zeit liegen. Doch auf der flachen Radstrecke und beim Laufen konnte sie ihre Stärke ausspielen und kam so als Gesamtzweite im stark besetzten Feld hinter Profitriathletin Sonja Tajsich ins Ziel.

Laura Zimmermann
Foto: Michael Rauschendorfer


Jonas Kreckel, Felix Bregenzer
Fotos: privat



 


 

Joomla templates by a4joomla