5150 im Kraichgau - DM der DTU auf der Kurzstrecke

4 Triathletinnen des SV Würzburg 05 machten sich am vergangenen Sonntag, 11.06.17, auf die Strecke des 5150 Kraichgau.
Gleichzeitig wurden im Rahmen der Veranstaltung die DTU Deutschen Meisterschaften auf der Kurz-Distanz ausgetragen. 
 
Pünktlich um 14 Uhr fiel der Startschuss für die erste zu bewältigende Strecke von 1,5 km Schwimmen im Hardtsee. Allen voran Lea Cagol, die als Erste aus dem Wasser zu ihrem Rad lief. Eleisa Haag und Franziska Krull folgten mit deutlichem Abstand zu Cagol. Nach der Schwimmdispziplin wurde eine Strecke von 40km im "Land der 1000 Hügel" absolviert. Die Athletinnen konzentrierten sich auf ihre eigene Fahrgeschwindigkeit und versuchten sich ihre Kräfte gut einzuteilen, da auf dem Einrundenkurs kaum Schatten geboten war und die abschließenden 10 km noch bevorstanden. Krull absolvierte die Radstrecke am schnellsten. Die Hitze machte den Triathletinnen ebenso auf der Laufstrecke zu schaffen. Schnellste Laufzeit konnte Haag verbuchen, die sogar die 40-Minuten-Marke unterbot. Auf der Laufstrecke trat auch Raphaela Schmitten, die den Laufpart einer Staffel dieses Formats übernahm, ins Geschehen und konnte zum Staffelsieg ihres Teams deutlich beitragen. 
 
Für Cagol sprang bei ihrem Debüt der Olympischen Distanz der 6. Platz in der Altersklasse heraus. Haag landete auf dem bronzenen Rang in ihrer Altersklasse während Krull sich den Vizetitel in ihrer Altersklasse sicherte.
 
Auch die für den SV Würzburg 05 startende Profitriathletin Laura Zimmermann war im Kraichgau bei der Mitteldistanz am Start. Nach 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und dem abschließenden Halbmarathon sicherte sich die Athletin den 5. Gesamtrang. Zu dem Rennen äußerte sie sich dennoch nicht ganz zufrieden: "Leider habe ich einen sehr gebrauchten Tag erwischt und konnte in keinen der drei Disziplinen meinen momentanen Leistungsstand abrufen. Ich bin froh, dass ich das Ziel erreicht habe und schon in zwei Wochen am Chiemsee die Chance ergreifen kann, alles besser zu machen."
 
Gerald Lehrieder durfte bei der Mitteldistanz einen dritten Platz in seiner Altersklasse feiern. Johannes Oberbüchler und Tim Stelzer, die ebenso auf der Mitteldistanz unterwegs waren, überstanden nach eigenen Aussagen die "Hitzeschlacht" und beendeten den Wettkampf erfolgreich.
 
Eleisa Haag, Franzi Krull, Lea Cagol und Rapha Smitten
Foto: Markus Klinder
 
Lea Cagol und Franzi Krull
Foto: Markus Klinder
 

Foto: Markus Klinder
 
 Franzi Krull
Foto: Markus Klinder
 
Rapha Smitten
Foto: Markus Klinder
 

 

Ligarennen Trebgast der 2.Bundesliga und Regionalliga

Bei sommerlichen Temperaturen gingen die Regionalliga Damen und die zweite Bundesliga Herren des SV Würzburg 05 Triathlon in Trebgast an den Start. Für beide Teams galt es eine Sprintdistanz von 750m Schwimmen, 20km Radfahren und einem abschließenden 5km-Lauf um den See zu absolvieren. Bei den Damen traten die Profitriathletin Laura Zimmermann, sowie Eleisa Haag, Lea Cagol und Franziska Krull an. Als Mannschaftsergebnis erreichten sie wie eine Woche zuvor den 4. Gesamtplatz. Julian Müller, Andreas Lassauer, Felix Bäckmann, David Vorschneider und Jonas Kreckel bildeten das Würzburger Herrenteam.
Sie erzielten in einem starkem Feld inklusive Profiathleten einen 9. Gesamtrang.

Als nächstes steht für das Damenteam der Triathlon in Lauingen auf dem Programm, während sich die Herren mit der Konkurrenz in Darmstadt messen werden.
 

Foto: hinten von links: Andreas Lassauer, Laura Zimmermann, David Vorschneider, Julian Müller, Jonas Kreckel
vorne von links: Lea Cagol, Franziska Krull, Felix Bäckmann, Eleisa Haag
Foto: Felix Bregrenzer

 

 

Zimmermann wird Vize-Europameisterin

St. Wendel, die beschauliche Kreisstadt im Saarland war am vergangenen Wochenende erstmals Gastgeber für die ETU Mitteldistanz Duathlon Europameisterschaften.
 
Auf der sehr profilierten, anspruchsvollen Strecke von 10 km Laufen, 60 km Radfahren und nochmals 10 km Laufen konnte sich Laura Zimmermann in einem spannendem Kampf mit der Österreicherin Sandrina Illes über die Silbermedaille bei den Europameisterschaften der Elite freuen. Der Sieg ging an die Olympia-Teilnehmerin Emma Pooley aus England.
 
Die für den Sv Würzburg 05 startende Athletin bereitet sich nun auf ihr nächstes großes Ziel - den Ironman 70.3 Kraichgau vor. Dort warten auf die Profi-Triathletin die Distanzen 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und ein abschließender Halbmarathon.
 
Foto: Frank Ferring
 
Foto: Frank Ferring


 

Drei Bayerische Meistertitel für Würzburger Triathleten

Wojt holt sich den Gesamtsieg, Heinrichs und May gewinnen ihre Altersklassen

Über 2000 Triathleten starteten bei heißen Temperaturen am 28.05. beim Triathlon Ingolstadt über verschiedene Distanzen. Unter ihnen vier Athleten des SV Würzburg 05.

Lisa Düngfelder startete über die Kurzdistanz mit 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 9,8 km Laufen. Nach einem soliden Schwimmen konnte sie sich durch eine gute Radzeit und die drittbeste Laufzeit im Damenfeld auf Platz 8 von 104 Frauen vorkämpfen.

Lukasz Wojt, Tobias May und Lisa Heinrichs gingen über die Mitteldistanz an den Start. Es galt eine Distanz von 2 km Schwimmen, 86 km Radfahren und 20,2 km Laufen zu bewältigen. Über diese Distanz wurde zudem die Bayerische Meisterschaft der Altersklassen sowie der Elite ausgetragen.

Heinrichs zeigte bei ihrem Debüt über die Mitteldistanz gute Schwimm- und Radleistungen. Lediglich beim abschließenden Lauf musste sie den hohen Temperaturen Tribut zollen. Sie belegte im Gesamtfeld der Bayerischen Meisterschaft den 8. Platz und wird Bayerische Meisterin in der Altersklasse AK 20.

May konnte sich beim Schwimmen bereits im vorderen Feld behaupten. Durch gute Rad- und Laufzeiten gelang ihm mit Platz 3 in der Gesamtwertung der Bayerischen Meisterschaft der Sprung auf das Podium. Zudem sicherte er sich ebenfalls den Titel in der Altersklasse AK 30.

Ein Start-Ziel-Sieg gelang Lukasz Wojt. Bereits nach dem Schwimmen hatte er zwei Minuten Vorsprung auf seine Verfolger. Beim Radfahren und Laufen konnte er diesen auf über 10 Minuten ausbauen. Damit gewinnt Wojt nicht nur die Bayerische Meisterschaft, sondern auch die Gesamtwertung der Mitteldistanz des Triathlon Ingolstadt vor dem Lokalmatador und Mitfavorit Sebastian Mahr vom SC Delphin Ingolstadt und Felix Hentschel vom IFA NONSTOP Bamberg.

von links: Lisa Heinrichs, Tobias May, Lukasz Wojt, Lisa Düngfelder
Foto: Horst Heinrichs
 

 

Erfolgreicher Saisonauftakt für die Triathleten des SV Würzburg 05 beim Dreiflüsse Triathlon in Gemünden am 21.05.2017.

Die Athleten des SVW05 starteten in der ersten Disziplin am Morgen im Freibad in Gemünden auf die 800m lange Schwimmstrecke.

Dabei konnten sich bei den Männern Florian Staudt und Tobias May  in eine ausgangsreiche Position schwimmen. Sie bewältigten die Distanz in nur 14:36min,  gefolgt von Robert Vorscheider,  Dominik Engelhardt, Peter Hofstetter und Gerd Auerhammer. Bei den Damen schwammen sich Claudia Ernst und Ulrike Menning auf eine aussichtsreiche Position.

Im Anschluss ging es nach einer kurzen Pause im Jagdstart auf dem Gemündener-Marktplatz auf die  profilierte Radstrecke. Staudt und May starteten als 4. und 5. mit einem Abstand von 45 Sekunden auf den schnellsten Schwimmer auf die Stecke. May absolvierte  die 36km in 55:23min und wechselte als führender Athlet in die Laufschuhe mit 30 Sekunden Vorsprung auf das Gesamtfeld. Er sicherte sich mit der schnellsten Laufzeit des Tages  (37:10min auf 10km) den Gesamtsieg mit einer Zeit von 1:47:10, gefolgt von Florian Staudt, der den 4. Platz mit einer Gesamtzeit von 1:53:57 erreichte. Im Frauenfeld erreichte Ulrike Menning den 6. Gesamtplatz in einer Zeit von 2:23:02.

In den einzelnen Altersklassen belegten:
-        bei den Damen SEN2 Ulrike Menning Platz 2; AK4 Claudia Ernst Platz 2.
-        bei den Herren SEN3 Peter Hofstetter Platz 8;SEN2 Robert Vorschneider Platz 2, Gerd Auerhammer Platz 9; AK2 Florian Staudt Platz 2, Dominik Engelhardt Platz 8;  AK3 Tobias May 1.Platz.



Tobias May


 

Joomla templates by a4joomla