Drei Bayerische Meistertitel für Würzburger Triathleten

Wojt holt sich den Gesamtsieg, Heinrichs und May gewinnen ihre Altersklassen

Über 2000 Triathleten starteten bei heißen Temperaturen am 28.05. beim Triathlon Ingolstadt über verschiedene Distanzen. Unter ihnen vier Athleten des SV Würzburg 05.

Lisa Düngfelder startete über die Kurzdistanz mit 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 9,8 km Laufen. Nach einem soliden Schwimmen konnte sie sich durch eine gute Radzeit und die drittbeste Laufzeit im Damenfeld auf Platz 8 von 104 Frauen vorkämpfen.

Lukasz Wojt, Tobias May und Lisa Heinrichs gingen über die Mitteldistanz an den Start. Es galt eine Distanz von 2 km Schwimmen, 86 km Radfahren und 20,2 km Laufen zu bewältigen. Über diese Distanz wurde zudem die Bayerische Meisterschaft der Altersklassen sowie der Elite ausgetragen.

Heinrichs zeigte bei ihrem Debüt über die Mitteldistanz gute Schwimm- und Radleistungen. Lediglich beim abschließenden Lauf musste sie den hohen Temperaturen Tribut zollen. Sie belegte im Gesamtfeld der Bayerischen Meisterschaft den 8. Platz und wird Bayerische Meisterin in der Altersklasse AK 20.

May konnte sich beim Schwimmen bereits im vorderen Feld behaupten. Durch gute Rad- und Laufzeiten gelang ihm mit Platz 3 in der Gesamtwertung der Bayerischen Meisterschaft der Sprung auf das Podium. Zudem sicherte er sich ebenfalls den Titel in der Altersklasse AK 30.

Ein Start-Ziel-Sieg gelang Lukasz Wojt. Bereits nach dem Schwimmen hatte er zwei Minuten Vorsprung auf seine Verfolger. Beim Radfahren und Laufen konnte er diesen auf über 10 Minuten ausbauen. Damit gewinnt Wojt nicht nur die Bayerische Meisterschaft, sondern auch die Gesamtwertung der Mitteldistanz des Triathlon Ingolstadt vor dem Lokalmatador und Mitfavorit Sebastian Mahr vom SC Delphin Ingolstadt und Felix Hentschel vom IFA NONSTOP Bamberg.

von links: Lisa Heinrichs, Tobias May, Lukasz Wojt, Lisa Düngfelder
Foto: Horst Heinrichs
 

 

Erfolgreicher Saisonauftakt für die Triathleten des SV Würzburg 05 beim Dreiflüsse Triathlon in Gemünden am 21.05.2017.

Die Athleten des SVW05 starteten in der ersten Disziplin am Morgen im Freibad in Gemünden auf die 800m lange Schwimmstrecke.

Dabei konnten sich bei den Männern Florian Staudt und Tobias May  in eine ausgangsreiche Position schwimmen. Sie bewältigten die Distanz in nur 14:36min,  gefolgt von Robert Vorscheider,  Dominik Engelhardt, Peter Hofstetter und Gerd Auerhammer. Bei den Damen schwammen sich Claudia Ernst und Ulrike Menning auf eine aussichtsreiche Position.

Im Anschluss ging es nach einer kurzen Pause im Jagdstart auf dem Gemündener-Marktplatz auf die  profilierte Radstrecke. Staudt und May starteten als 4. und 5. mit einem Abstand von 45 Sekunden auf den schnellsten Schwimmer auf die Stecke. May absolvierte  die 36km in 55:23min und wechselte als führender Athlet in die Laufschuhe mit 30 Sekunden Vorsprung auf das Gesamtfeld. Er sicherte sich mit der schnellsten Laufzeit des Tages  (37:10min auf 10km) den Gesamtsieg mit einer Zeit von 1:47:10, gefolgt von Florian Staudt, der den 4. Platz mit einer Gesamtzeit von 1:53:57 erreichte. Im Frauenfeld erreichte Ulrike Menning den 6. Gesamtplatz in einer Zeit von 2:23:02.

In den einzelnen Altersklassen belegten:
-        bei den Damen SEN2 Ulrike Menning Platz 2; AK4 Claudia Ernst Platz 2.
-        bei den Herren SEN3 Peter Hofstetter Platz 8;SEN2 Robert Vorschneider Platz 2, Gerd Auerhammer Platz 9; AK2 Florian Staudt Platz 2, Dominik Engelhardt Platz 8;  AK3 Tobias May 1.Platz.



Tobias May


 

Lukasz Wojt siegt beim mz3athlon in Steinheim

Bei strahlendem Sonnenschein fand in Steinheim der 18. mz3athlon / Triathlon statt.

Lukasz Wojt vom SV Würzburg 05 siegte mit über 3 Minuten Vorsprung

Hier geht zur Berichterstattung der Marbacher Zeitung

 


 

Laura Zimmermann holt Silber bei der Duathlon EM in St. Wendel

Heim-Europameisterschaften über die Duathlon-Mittel-Distanz (10 km Laufen, 60 km Radfahren, 10 km Laufen

Hier geht es zur Berichterstattung auf der Website des DTU

 


 

Gute Mannschaftsleistungen der Würzburger Triathleten beim Saisonauftakt

Mit dem Dental Technik Hartwich Triathlon Weiden starteten die I. und II. Damenmannschaft und das II. Herrenteam des SV Würzburg 05 in die Saison.

Das Wettkampfformat hatte viel Spannung zu bieten. Eine Supersprintdistanz mit 400m Schwimmen, 10 km Radfahren und 2,5 km Laufen musste gleich zweimal absolviert werden. Vormittags gingen die Athleten nach dem Jagdstartprinzip alleine auf die Strecke. Am Nachmittag galt es dieselbe Distanz als Team noch einmal zu bewältigen. Hierzu wurden die Durchschnittszeiten des Einzelwettkampfs ermittelt, welche die Startreihenfolge und die Startzeiten für den Teamwettkampf festlegten.

Die I. Damenmannschaft lag in der Regionalliga nach den Einzelwettkämpfen auf Platz 4. Der Abstand auf Platz 1 betrug allerdings keine 10 Sekunden und das Podium schien zum greifen nahe. Doch am Schluss fehlten wenige Sekunden und es blieb bei dem  4. Platz von 11 Mannschaften. Die neu gegründete II. Damenmannschaft belegte in der Bayernliga nach dem Vormittag den 5. Platz von 12 Mannschaften und konnte diesen ebenfalls im Teamwettkampf verteidigen. Am besten lief es für die II. Herrenmannschaft der Würzburger in der Bayernliga. Bereits nach den Einzelwettkämpfen lagen sie auf dem 3. Platz. Im Teamwettkampf gelang es beim Radfahren sogar zwischenzeitlich auf Platz 1 vorzufahren. Doch beim abschließenden Lauf mussten sie sich der zweiten Mannschaft des Tristar Regensburg und im Zielsprint um 0,1 Sekunden der zweiten Mannschaft des Volllast Tri-Team Schongau geschlagen geben. Damit belegten sie den 3. Platz von 15 Teams.

Bereits am Sonntag den 28.05.2017 steht für die I. Damenmannschaft mit der Bayerischen Meisterschaft über die Sprintdistanz in Trebgast der nächste Wettkampf an. Zusätzlich startet die I. Herrenmannschaft in die Saison der 2. Bundesliga.

 

 

hinten v.l.: Julius Jähn, Julian Müller, Franziska Krull, David Vorschneider, Miriam Sauerwein, Raphaela Schmitten
vorne v.l.: Lea Cagol, Faye Wagenbrenner, Felix Bäckmann, Lisa Heinrichs, Eleisa Haag, Ina Stäcker
Foto: Thomas Elflein (SV Würzburg 05)
 


Joomla templates by a4joomla