Gelungener Saisonauftakt der 2. Triathlonmannschaft in Weiden

Einen gelungenen Saisonauftakt in der Landesliga Nord feierte die zweite Triathlonmannschaft des SV Würzburg 05 an Christi Himmelfahrt in Weiden, wo sie die Sprintdistanz über 500 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen absolvierte.

Vor allem Youngster David Vorschneider machte seinem Vater und Teamkollegen Robert mit einem herausragenden 11. Platz ein schönes Vatertagsgeschenk. Der 16-jährige Triathlet aus der eigenen Jugendabteilung startete zum ersten Mal für die Aktiven des SV Würzburg 05 und führte die zweite Mannschaft mit einer Zeit von 58 Minuten und 2 Sekunden ins Ziel. Für den insgesamt sehr guten 3. Platz in der Mannschaftswertung sorgten weiterhin Tobias May (Platz 14,00:58:38), Florian Höfer (Platz 19, 00:59:31), Johannes Kuhn (Platz 21, 00:59:54), Robert Vorschneider (Platz 22, 01:00:07), Frank Brunecker (Platz 25, 01:01:11) und Jens Wolf (Platz 46, 01:08:41).

Das Wetter war mit 20°C Außentemperatur und einem Sonne-Wolken-Mix ideal für den Wettkampf. Bereits nach den 500 m Schwimmen, die im 24°C warmen Schätzler-Freibad absolviert wurden, führte David Vorschneider seine Farben an, dicht gefolgt von Florian Höfer. Beide gingen quasi zeitgleich auf die extra abgesperrte Radstrecke, auf der in einem 2-Runden-Kurs die 20 km bewältigt werden mussten. Vor allem die drei 180° Wenden auf der Strecke verlangten den Athleten einiges ab. Nach technischen Problemen musste Florian Höfer abreißen lassen und so ging David Vorschneider als erster Würzburger auf die Laufstrecke, die die Triathleten zurück ins Schätzlerbad führte. Dort standen für die letzten 5 Laufkilometer ebenfalls zwei Runden an, ehe sich die Sportler im Ziel bei Massagen, Obst und Kuchen von den Strapazen erholen konnten und die Würzburger sichtlich zufrieden mit ihrem Abschneiden waren.

Mit diesem Ergebnis konnte die zweite Mannschaft ihr neues Team-Outfit gebührend einweihen, welches ihnen unmittelbar vor dem Wettkampf von den Hauptsponsoren RAILING und neubert XXXL übergeben wurde. Im neuen Dress sorgten die Athleten schon während des Aufwärmens beim Stadionsprecher für Aufsehen, der die „Zwote“ für ihren Teamspirit lobte. Er hätte es nicht treffender formulieren können, denn der Wettkampf zeigte wieder, dass die Chemie in der Truppe stimmt und Spaß und Leistung zusammen kommen. Die zweite Mannschaft freut sich schon auf den nächsten Wettkampf am 19.5. in Burgkunstadt.

weitere Bilder...


 

Start-Ziel-Sieg für Johannes Moldan

Leichtes Spiel hatte Johannes Moldan am Sonntag beim Kinzigtaltriathlon in Gelnhausen. Bei frühlingshaften Temperaturen ließ der Triathlet des SV Würzburg 05 seine Konkurrenten in allen drei Disziplinen hinter sich. Zu bewältigen waren 500m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen. Moldan blieb nur ca. 1,5 Minuten hinter dem Streckenrekord von Timo Bracht aus dem Jahr 2010. Marcel Bischof und Florian Brosch vom TV Bad Orb erreichten die Plätze zwei und drei. „Rennen gewonnen... super Wetter, top organisiert, alles prima! Dann hol ich jetzt noch mein Schwimmtraining von Dienstag nach und der Tag ist sinnvoll genutzt“, freute sich der Würzburger Triathlet nach seinem Zieleinlauf. Offenbar nicht gänzlich verausgabt , nutzte Moldan das schöne Wetter für eine weitere Trainingseinheit im Gelnhäuser Freibad. Gemeinsam mit seinen Teamkollegen vom SV Würzburg 05 wird Moldan am 26. Mai in Nürnberg am Start stehen.

Johannes Moldan beim Kitzingtaltriathlon in Gelnhausen (Foto: Ingo Kutsche)

 


 

Nasskalte Saisoneröffnung beim 3. XXXL neubert Swim & Run Würzburg

Etwas anders hatten sich die Organisatoren von Schwimmverein 05 und das Dallenbergbad ihre gemeinsame Saisoneröffnung schon vorgestellt – nur leider spielte Petrus nicht mit und verwandelte über Nacht frühsommerliche Temperaturen in nasskaltes Aprilwetter.

Mit der 3. Auflage des XXXL neubert Swim & Run Würzburg, einem Rennen des bayerischen und unterfränkischen Jugend Cups, sollte dieses Jahr die Freibadsaison im Dallenbergbad starten. Die frühsommerlichen Temperaturen der vergangenen Woche und das weitläufige Gelände des Bades versprachen optimale Wettkampfbedingungen und ein ideales Umfeld für Teilnehmer und Zuschauer.

Wegen des Temperatursturzes vom Freitag auf Samstag mussten die Triathleten des Schwimmverein Würzburg 05 allerdings kurzfristig umplanen, um die Gesundheit der Teilnehmer nicht zu gefährden. Bei den Jüngsten (unter 15 Jahren) musste das Schwimmen ausfallen und den übrigen Teilnehmern wurde eine Umziehpause zwischen Schwimmen und Laufen verordnet, wofür selbst die meisten weit gereisten Starter aus dem Süden Bayerns Verständnis hatten.

Insgesamt wurden 6 Rennen mit 139 Teilnehmern über unterschiedliche Schwimm- und Laufdistanzen gestartet. Auf der längsten Strecke (700m Schwimmen und 5km Laufen) war Lena Gottwald (TSV Zirndorf) die schnellste Dame und Johannes Moldan (Schwimmverein Würzburg 05) der schnellste männliche Teilnehmer.

Weitere Ergebnisse:
Jedermann-Rennen: Frauen 1. Anja Erlach (SVW05), 3. Sophie Vorschneider (SVW05); Männer 1. Florian Staudt (Chooza),
2. Stefan Bamberger (SVW05), 3. Robert Vorschneider (SVW05)
Jugend A/B: Frauen 1. Hanna Pfeiffer (o.V.), Männer 1. Christian Ries (ESV Gemünden)
Schüler A/B: Frauen 1. Hanna Seubert (TV Goldbach), Männer 1. Timo Estenfelder (TSV Karlstadt)
Schüler C (JG 2004/05): Frauen 1. Elisa Weigl (o.V.), Männer 1. Luca Armowitz (ESV Gemünden)

Alle Ergebnisse, Urkunden und Bilder unter triathlon-wuerzburg.de

 

 


 

 

Joomla templates by a4joomla