Erfolgreicher Saisonabschluss für die Würzburger Triathleten beim Ironman 70.3 Slovenia am 22.09.2019

Nach der erfolgreichen Saison in der 2. Bundesliga Süd entschlossen sich Markus Klinder und Julian Müller, die Mitteldistanz im slowenischen Koper in Angriff zu nehmen. Zu bewältigen war eine 1900 Meter lange Schwimmstrecke in der Bucht der slowenischen Küstenstadt, bevor es auf die 90 Kilometer und mit 1300 Höhenmetern bestückte anspruchsvolle Radstrecke ging. Zum Schluss warteten auf die knapp 1300 Teilnehmer ein 21,1 Kilometer langer Lauf entlang des Mittelmeeres nach Izola und zurück.

Klinder beendete seine Paradedisziplin als vierter Athlet mit einer knappen Minute Rückstand auf die Spitze. Beim anschließenden Radpart war er mit seiner Leistung nicht ganz zufrieden und verlor einige Plätze. Durch eine solide Laufleistung mit 1:29:07 Stunden erreichte er am Ende den 10. Platz in der Altersklasse M 25-29. In der Gesamtwertung kam er damit auf den 36. Platz in einer Gesamtzeit von 4:45:13 Stunden. Für den Nullfünfer geht es Mitte Oktober noch zu den Militär Weltmeisterschaften nach China, bei denen er bei den 5 km, sowie 10 km Freiwasser teilnehmen darf.

Müller zeigte bei seiner ersten Teilnahme an einer Mitteldistanz eine gute Leistung. Er beendete das Schwimmen als Neunter und konnte durch die elftbeste Radzeit in 2:30 Stunden weitere Plätze auf der bergigen Strecke gutmachen. Beim abschließenden Lauf konnte er nicht ganz seine Stärke zeigen und kam nach 1:29:10 Stunden auf den 9. Platz der Gesamtwertung. Mit einer Zeit von 4:31:36 Stunden bedeutete dies den 3. Platz in der Altersklasse M 18-24. Es gewann der Baunataler Triathlet Maurice Herwig, der auch die Gesamtwertung für sich entscheiden konnte.

Julian Müller 3. Platz AK 18-24
Foto: Markus Klinder



 

Joomla templates by a4joomla