Team

Auch der zweiten Damenmannschaft der Nullfünfer gelingt der Aufstieg in die Regionalliga

Am Ende der Regionalligasaison steht die erste Damenmannschaft der Würzburgerinnen zufrieden auf dem 3. Tabellenplatz. Doch als bekannt wird, dass dies für den Aufstieg in die 2. Bundesliga reichen sollte war die Freude umso größer. Da die 2. Bundesliga Süd auf 18 Teams aufgestockt wird, gibt es zusätzlich zum erst platzierten SSV Forchheim noch einen weiteren Aufsteiger. Das Team von Kult 1983 - Racing Aloha Immenstadt, welches den 2. Platz in der Regionalliga belegte, verzichtete auf den Aufstieg. So rückten die Nullfünfer nach. Die Entscheidung für den Aufstieg war schnell gefallen. „Ich bin dafür, dass wir die Chance nutzen“, so der stellvertretende Abteilungsleiter Andreas Mergler. Auch für die Mannschaftsführerin der ersten Mannschaft, Lisa Heinrichs, ist die Sache klar: „Der Aufstieg war vor der Saison unser Ziel. Leider konnten wir durch einige Ausfälle nicht immer auf unseren kompletten Kader zurückgreifen. Umso schöner, dass der 3. Platz zum Aufstieg gereicht hat“. Damit gelingt den Triathletinnen der größte Erfolg der Vereinsgeschichte. Für die 2. Bundesliga haben die Nullfünfer mit Lisa Joa und Sophie Schöppl schon zwei Verstärkungen. Trotzdem wird das Ziel erst einmal der Klassenerhalt sein.

Der Aufstieg der Würzburgerinnen wirkt sich auf die darunter liegende Bayernliga aus. Hier wird es einen zusätzlichen Aufsteiger in die Regionalliga geben. Da in der Bayernliga mit dem Team ARNDT e.V. Roth und dem Post SV Tria Nürnberg die ersten beiden Teams regulär aufsteigen und die zweite Mannschaft der Würzburgerinnen den 3. Platz in der Bayernliga belegt hat, gelingt ihnen in ihrer Debütsaison auf Anhieb der Aufstieg in die Regionalliga. Das freut Mannschaftsführerin Raphaela Schmitten: „Besonders schön ist es, dass auch die erstmals gemeldete zweite Mannschaft die Saison so erfolgreich mit einem 3. Gesamtrang abschließen konnte.“ Auch hier gilt es sich in der kommenden Saison den Klassenerhalt zu sichern. Insgesamt können die Nullfünfer Damen mit den beiden Aufstiegen auf ihre bisher erfolgreichste Saison zurückblicken.

Foto: Thomas Elflein
von links: Lea Cagol, Faye Wagenbrenner, Lisa Heinrichs, Miriam Sauerwein, Eleisa Haag, Franziska Krull, Ina Stäcker und Raphaela Schmitten
 
 

 

 


 

Saisonabschluss 2016 der 2. Triathlon Bundesliga Süd in Baunatal
1. Herrenmannschaft
 
v.l.: Tobias May, Markus Unsleber, Kevin Antoni, Felix Bregenzer, Julian Müller
Foto: Lisa Heinrichs (SV Würzburg 05)
 

 
Saisonabschluss 2016 in Regensburg
2. Herrenmannschaft in der Bayernliga
 

v.l.: Julian Müller, Felix Bregenzer, Raphaela Schmitten, Leonie Theis, Lisa Heinrichs, Franziska Krull, Felix Bäckmann, David Vorschneider
Foto: Horst Heinrichs (SVW 05 Triathlon) 

 
Bayerische Meisterschaft in der Triathlon Sprintdistanz in Waging am See
2. Herrenmannschaft in der Bayernliga und das Damenteam in der Regionalliga
 

Hinten von links: Jonas Kreckel, Julian Müller, Carolin Lehrieder, Sophie Vorschneider, Alessa Reiner, Faye Wagenbrenner
Vorne von links: Felix Bäckmann, Johanna Lotz, Tobias May, Lisa Heinrichs, Susanne Meininger
Foto: Thomas Elflein

Herren II

SV Würzburg 05 II

Nachdem wir unsere letztjährige Premiere in der Bayernliga mit einem ordentlichen 12. Platz von insgesamt 15 Teams beendet haben, wollen wir dieses Jahr nicht ausschließlich gegen den Abstieg kämpfen, sondern versuchen uns in der Tabelle weiter nach oben zu schwimmen, zu radeln und zu laufen.

Unser junges Team hat sich im Vergleich zur letzten Saison um einige erfahrene und starke Triathleten vergrößert und so mancher wird auch den Sprung in die erste Mannschaft versuchen wollen. Mit dieser Motivation und Leistungsbereitschaft wollen wir unsere Ziele in der Bayernliga erreichen, deren Leistungsniveau aufgrund der Vielzahl an zweiten Mannschaften nur schwierig abzuschätzen ist. Bei allem Ehrgeiz kommen in unserer Truppe auch der Spaß und der Teamgeist nicht zu kurz, die uns schon letztes Jahr beim Mannschaftswettbewerb nach vorne gebracht haben. Da diese Saison gleich zwei der vier Veranstaltungen Mannschaftswettkämpfe sind, hoffen wir diese Trumpfkarte wieder voll ausspielen zu können.

Die Teammitglieder:

     
Name: Frey
Vorname: Maximilian
Jahrgang: 1992
Beruf: Student (Humanmedizin)
Triathlet seit: 2010
Größter Erfolg: 11. Platz Breisgau Triathlon 2012, 15. Platz (3. Platz AK) Duathlon Burgoberbach 2013
 

Name: Höfer
Vorname: Florian
Jahrgang: 1989
Beruf: Vermessungstechniker
Triathlet seit: 2010
Größter Erfolg: nicht wirklich

   Name: Scheller
Vorname: Daniel
Jahrgang: 1980
Beruf: Kaufmann
Triathlet seit: 2012
Größter Erfolg: Meine Motivation
         
     
Name: May
Vorname: Tobias
Jahrgang: 1984
Beruf:       Elektrotechnikermeister / Brandmeisteranwärter Berufsfeuerwehr Berlin
Triathlet seit: 2007
Größter Erfolg: Aufstieg mit dem Liga Team 2010 in die Bayernliga

  Name: Vorschneider
Vorname: Robert
Jahrgang: 1967
Beruf: Bauingenieur, Geschäftsführer RAILING. GmbH
Triathlet seit: 2010
Größter Erfolg:
Bodensee-Megathlon 2010
Triple-Braveheart-Finisher (2010, 2011, 2012), 5. Platz Rothsee-Sprint 2011, Vize-Meister Arnstein 2012
 

Name: Wolf
Vorname: Jens
Jahrgang: 1982
Beruf: Technischer Zeichner
Triathlet seit: 2010
Größter Erfolg: Jedes Finish ist ein Erfolg, Finish bei der Challenge Kraichgau 2012

         
       
Name: Vorschneider
Vorname: David
Jahrgang: 1996
Beruf: Schüler
Triathlet seit: 2008
Größter Erfolg: 1.Platz Unterfranken-Cup 2010, Arnstein Meister 2012
       

Unterkategorien

Joomla templates by a4joomla